Was ist das Selektive Laserschmelzen?

Das Verfahren wurde in den 1990ern von Forschern des Fraunhofer Instituts in Aachen entwickelt. Durch den Wegfall von Patenten ist Selektives Laserschmelzen seit 2017 weltweit auf dem Vormarsch und wird daher auch als vierte industrielle Revolution bezeichnet. In Kürze könnte es sich als so ökonomisch darstellen, dass es den herkömmlichen Spritzguss in der Serienproduktion ablösen wird.

Wie ist ein SLM Drucker aufgebaut?

Im Vergleich zum Kunststoffdrucker mit dem FDM-Verfahren, ist ein 3D-Drucker, der Selektives Laserschmelzen durchführt, aus anderen Bauteilen aufgebaut. Es gibt zwar ebenso ein Druckbett, dass sich während des Druckens absenkt, sich also auf der Z-Achse im dreidimensionalen Raum bewegt. Allerdings ist kein Extruder vorhanden. Neben dem Drucktisch befindet sich eine Kammer, in der sich das Metallpulver befindet. Darüber befindet sich eine Pulverrolle, die bei jeder neuen zu druckenden Schicht eine dünne Pulverschi

weiter lesen...